Karriere

Nachfrage nach Vertrieblern zum Jahresende stabil

08.02.2017
(c) Thinkstock/violetkaipa
(c) Thinkstock/violetkaipa

Auch im letzten Quartal 2016 blieb die Nachfrage nach Vertrieblern in Deutschland stabil. Nach einem Peak im ersten Quartal war die Nachfrage zunächst leicht abgeflaut, hatte sich dann aber stabilisiert. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum war die Nachfrage nach Sales-Profis zum Jahresende 2016 laut dem Personaldienstleister Hays sogar um 12 Prozent höher.

Besonders die Branchen IT, Telekommunikation und Chemie & Pharmazie hatten in 2016 einen hohen Bedarf an Fachkräften aus Vertrieb und Marketing. Anders verhält es sich in der Branche der Personaldienstleister. Hier fiel die Nachfrage in 2016 kontinuierlich. Automobil-, Medizintechnik und die Maschinenbaubranche erholten sich in 2016 leicht, bleiben aber immer noch unter dem Niveau von 2011, das als Referenzwert für die Studie dient.

(c) Hays

Mit dem Hays-Fachkräfte-Index analysiert das Unternehmen quartalsweise die Stellenanzeigen auf den meistbesuchten Online-Jobbörsen und in regionalen und überregionalen Tageszeitungen. Die Entwicklung deckt sich weitestgehend mit den Erkenntissen der Mapower Group. Laut der gehören Vertriebler national zu den Fachkräften, die am schwierigsten zu finden sind. Auch auf dem internationalen Markt verhält es sich laut der Studie ähnlich.

Ressort

(c) Shutterstock

Gastbeitrag

CRM-Einführungsprojekt auf Kurs – Wie Sie richtig starten

Claudio Endres30.06.2020

Ein intelligentes Tool für das Customer Relationship Management (CRM), in dem alle Daten zu Kunden gesammelt werden, bietet bildet die Grundlage des modernen Vertriebsmanagements.

(c) Getty Images/rclassenlayouts

Studie

Vertriebskennzahlen 2020

aus der Redaktion25.06.2020

Kennzahlen sind schon immer ein wichtiges Instrument im Vertrieb, doch in Zeiten der Corona-Pandemie gewinnen sie weiter an Bedeutung.

(c) Getty Images/YinYang

Gastbeitrag

Wie managt man Vertriebsteams aus dem Homeoffice und in Krisenzeiten?

Sergei Anikin20.05.2020

Die Corona-Krise stellt den Alltag der Menschen auf den Kopf. Und viele Unternehmen sind inzwischen auch im Survival-Modus. Doch wie managt man ein Team im Rahmen der Corona-Pandemie digital und aus dem Homeoffice – und geht gleichzeitig sinnvoll mit der Krise um?