Gastbeitrag

Mit menschlich-agilem Leadership die Menschen mitnehmen und beteiligen

Christian Polz12.02.2020
(c) comzeal
(c) comzeal

Viele Unternehmen fürchten, den agilen Anschluss zu verpassen. In meiner Beratungspraxis erlebe ich nicht selten, dass Führungskräften und Mitarbeitern im Vertrieb die agilen Tools „übergestülpt“ werden. Das Management erwartet, dass sie von heute auf morgen mit Design Thinking kreativer, mit Lean Management effektiver und mit Scrum und Kanban innovativer werden. Und all dies ohne Vorbereitung – das Scheitern ist dann oft vorprogrammiert. Die folgenden Tipps helfen dabei, bei der Agilisierung der Aspekt der Menschlichkeit nicht zu kurz kommen zu lassen.

Praxistipp 1: Prüfen Sie, ob die Mitarbeiter zum agilen Arbeiten fähig sind

Agiles Arbeiten setzt voraus, dass die Verkäufer verantwortungsbewusst agieren, eigenständig Entscheidungen treffen, mit Kritik konstruktiv umgehen und selbstorgansiert arbeiten können. Sind sie fähig, ohne Anleitung und ohne die Unterstützung einer Führungskraft zu agieren? Es ist zielführend, wenn sie über einen ausgeprägten agilen Reifegrad, über eine agile persönliche Reife verfügen. Aber ist das auch so? Überprüfen Sie, etwa mithilfe eines Kompetenzchecks, welche agilen Fähigkeiten bereits vorhanden sind und welche Kompetenzen noch ausgebaut werden müssen.

Praxistipp 2: Starten Sie ein Pilotprojekt

Führen Sie agile Strukturen und Arbeitsweisen nach und nach ein. Sie fragen nach dem Wie? Nun, geben Sie den Mitarbeitern Gelegenheit, in einem überschaubaren Pilotprojekt ihre agilen Kompetenzen zu erproben und zu optimieren. Wichtig ist, dass sie wirklich autark und eigenständig handeln können, niemand darf ihnen reinreden. Begleiten Sie das Pilotprojekt als coachende Führungspersönlichkeit, die den Verkäufern Hilfe zur Selbsthilfe gibt: Sie als Führungspersönlichkeit greifen nicht in Entscheidungen ein, denn Ihnen geht es allein darum, die agilen Fähigkeiten der Verkäufer zu unterstützen und zur Entfaltung zu bringen.

Praxistipp 3: Nehmen Sie sich Zeit und stellen Sie den Menschen in den Fokus

Mensch-agiles Leadership heißt, beim Agilisierungsprozess den Menschen in den Mittelpunkt zu rücken. Wenn Sie Ihren Vertrieb agil ausrichten wollen, brauchen Sie Mitarbeiter, die bereit und willens sind, die notwendigen Veränderungen zu bewältigen und die neuen Herausforderungen anzunehmen. Dazu ist Zeit erforderlich, Ruhe und Muße. Nehmen Sie sich die Zeit, die agilen Methoden und Tools mit den Verkäufern zu diskutieren, sie mit ihnen zu trainieren und einzuüben. Leben Sie eine Kultur der offenen Tür: Ihre Mitarbeiter können Sie jederzeit ansprechen, Fragen zu Design Thinking, Scrum und Kanban stellen und sie bei Problemen um Umsetzungsunterstützung bitten.

Praxistipp 4: Beantworten Sie die Frage nach dem Warum

Legitimieren Sie die Einführung agiler Prozesse. Begründen Sie, warum es sinnvoll und zweckmäßig ist, in hierarchiefreieren Strukturen zu arbeiten, die Verantwortung in das Team hinein zu verlagern und die Kundenwünsche zeitnah in die vertrieblichen Aktivitäten zu integrieren. Den Verkäufern sollte deutlich werden, dass Agilität kein Selbstzweck ist, sondern sie dabei unterstützt, kundenorientierter vorzugehen, um letztendlich Wettbewerbsvorteile und Marktanteile zu sichern und konkurrenzfähig zu bleiben.

Die Agilisierung geht mit oft großen Entwicklungsschüben und Transformationen einher, dies führt zur Verunsicherung, zu Befürchtungen und Ängsten. Die Mitarbeiter bauen Widerstände auf, sie unterstützen den Agilisierungsprozess nicht aktiv, bekämpfen ihn vielleicht sogar. Verhindern Sie dies, indem Sie die Sinnfrage diskutieren. Ihre Aufgabe ist es, für die mitarbeiterorientierte Einführung der agilen Teamarbeit zu sorgen, sodass alle Mitarbeiter folgen können und auch folgen wollen. Liefern Sie die agile Vision mit, stellen Sie überzeugend dar, dass und wie die agilen Arbeitsweisen zum Unternehmenserfolg beitragen.

Praxistipp 5: Die Persönlichkeit des einzelnen Mitarbeiters beachten

In dem Kontext spielt der Begriff des nächsthöheren Ganzen eine wichtige Rolle. Die Arbeit des Einzelnen erfolgt nicht um ihrer selbst willen, sondern steht im Dienst des Teams, des nächsthöheren Ganzen. Die Arbeit des Teams wiederum dient gleichfalls einem Ziel und Zweck – der Abteilung, dem Unternehmen, dem Kunden, schließlich der Gesellschaft. Es gibt immer ein nächsthöheres Ganzes, wie bei einer Zwiebel, bei der Schale auf Schale folgt. Auch die Agilisierung dient einem nächsthöheren Ganzen – was genau das ist, sollten Sie mit den Mitarbeitern klären. Gehen Sie dabei mitarbeiterindividuell vor: Beim menschlich-agilen Leadership achten Führungspersönlichkeiten darauf, persönlichkeitsorientierte und individuelle Antworten zu geben. Konkret: Ein sicherheitsorientierter Mitarbeiter, der sich bei unternehmerischen Entscheidungen immer gleich fragt, was dies für die Existenz des Unternehmens und den Erhalt der Arbeitsplätze und Gehälter bedeutet, muss anders geführt werden als ein Mitarbeiter, der das Risiko und die agilen Veränderungen als Chance begreift.

Zu guter Letzt: Vertrauen Sie Ihren Mitarbeitern

Agilisierung im Vertrieb lässt sich am besten gemeinsam meistern, durch Partnerschaftlichkeit, Kooperation und mithilfe eines inspirierenden und motivierenden Teamspirits. Dieser kann entstehen, wenn Sie Vertrauen schenken, den Verkäufern zutrauen, „es“ zu schaffen, und die ermutigende Haltung leben: „Gemeinsam packen wir es!“

Feiern Sie auch kleinere Umsetzungserfolge, stärken Sie die Widerstandskräfte Ihrer Verkäufer, bleiben Sie im Agilisierungsprozess menschlich und stellen Sie sich in den Dienst der betroffenen Menschen, die Sie zu Beteiligten entwickeln.


Über den Autor

Christian Polz ist Inhaber und Geschäftsführer von 3P-Leadership. Sein Buch „Agile Teamarbeit. Mit menschlich-agilem Leadership Teams und Unternehmen erfolgreich in die Zukunft führen“ ist 2019 bei Business Village erschienen. Der Berater, Coach, Trainer und Supervisor coacht und trainiert seit über 15 Jahren erfolgreich Vorstände, Geschäftsführer und Führungskräfte aller Managementebenen. Sie erreichen ihn unter: polz@3p-leadership.de.

Agile Teamarbeit

Mit menschlich-agilem Leadership Teams und Unternehmen erfolgreich in die Zukunft führen

von Christian Polz

 

 

Christian Polz

Ressort

(c) Shutterstock

Gastbeitrag

CRM-Einführungsprojekt auf Kurs – Wie Sie richtig starten

Claudio Endres30.06.2020

Ein intelligentes Tool für das Customer Relationship Management (CRM), in dem alle Daten zu Kunden gesammelt werden, bietet bildet die Grundlage des modernen Vertriebsmanagements.

(c) Getty Images/rclassenlayouts

Studie

Vertriebskennzahlen 2020

aus der Redaktion25.06.2020

Kennzahlen sind schon immer ein wichtiges Instrument im Vertrieb, doch in Zeiten der Corona-Pandemie gewinnen sie weiter an Bedeutung.

(c) Getty Images/YinYang

Gastbeitrag

Wie managt man Vertriebsteams aus dem Homeoffice und in Krisenzeiten?

Sergei Anikin20.05.2020

Die Corona-Krise stellt den Alltag der Menschen auf den Kopf. Und viele Unternehmen sind inzwischen auch im Survival-Modus. Doch wie managt man ein Team im Rahmen der Corona-Pandemie digital und aus dem Homeoffice – und geht gleichzeitig sinnvoll mit der Krise um?