Studie

Gehaltsvergleich: Verdienen Sie genug?

22.05.2014
Gehaltsvergleich: Foto: Thinkstock
Gehaltsvergleich: Foto: Thinkstock

Der Vertrieb hat einen großen Anteil am Erfolg eines Unternehmens. Und das Geschäft vieler Firmen in Deutschland brummt bereits seit Jahren. Kein Wunder also, dass die Gehälter von Mitarbeitern in Vertrieb und Marketing zuletzt deutlich gestiegen sind. Im Schnitt haben die Einkommen zwischen 2012 und 2013 um 3,2 Prozent zugelegt, zeigt der „Vergütungsreport Führungskräfte und Spezialisten in Marketing und Vertrieb“ der Unternehmensberatung Kienbaum. Die Autoren haben die Daten von 3.505 Führungskräften, 5.762 Spezialisten und 1.336 Sachbearbeitern unter die Lupe genommen.

Zu den Spitzenverdienern gehören Vertriebs- und Marketingmanager in großen Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitern. Sie kommen im Durchschnitt auf eine Gesamtvergütung von 150.000 Euro pro Jahr. Kleine Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern zahlen ihren Vertriebs-Führungskräften noch nicht einmal die Hälfte dieser Summe. Entscheidenden Einfluss auf die Höhe der Vergütung hat auch der Standort des Unternehmens. In Metropolen verdienen sowohl Manager als auch Spezialisten deutlich mehr als in kleineren Städten und auf dem Land.

Variable Vergütungsbestandteile spielen im Vertrieb traditionell eine besonders große Rolle. So bekommen mehr als 90 Prozent der Manager und Spezialisten nicht nur ein Fixgehalt, sondern auch einen Bonus, zeigen die Kienbaum-Zahlen. Dessen durchschnittliche Höhe ist bei Führungskräften mit rund 28.000 Euro am höchsten. Spezialisten kommen immerhin auf eine durchschnittliche Gratifikation von rund 13.000 Euro.

 

Kasse macht nur, wer liefert

Anteil der Mitarbeiter mit variablen Vergütungsbestandteilen (Short Term Incentives)

 

Chefs streichen Top-Boni ein

Durchschnittliche Höhe der variablen Vergütung pro Jahr

 

Spezialisten in Ostdeutschland nur mit Mini-Salär

Unterschiede in der Jahres-Gesamtvergütung von Spezialisten; nach Arbeitsort (Index, Bundesdurchschnitt = 100)

 

Je wichtiger, desto variabler

Anteil der variablen Vergütung (in Prozent der Gesamtvergütung)

 

 

Ressort

Gastbeitrag

Schreiben Sie noch Excel-Listen oder schon Umsatz?

Tobias Mirwald16.09.2020

Excel ist im Arbeitsalltag fest etabliert, aber ist es wirklich für jede tägliche Herausforderung geeignet? Gerade im Vertrieb verschwenden Sie wertvolle Ressource und damit Chancen.

(c) Getty Images/rclassenlayouts

Studie

Vertrieb in Zeiten von Corona: Chancen mutig angehen oder Rückkehr zur alten Realität?

aus der Redaktion10.08.2020

Noch sind die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise nicht vollständig absehbar.

(c) Shutterstock

Gastbeitrag

CRM-Einführungsprojekt auf Kurs – Wie Sie richtig starten

Claudio Endres30.06.2020

Ein intelligentes Tool für das Customer Relationship Management (CRM), in dem alle Daten zu Kunden gesammelt werden, bietet bildet die Grundlage des modernen Vertriebsmanagements.