Analyse

Die meistgeklickten Artikel in 2016

02.01.2017
(c) Getty Images/Hemera
(c) Getty Images/Hemera

Das Jahr 2016 ist nun endgültig vorbei. Zeit, sich einmal genauer anzuschauen, welche Themen die Vertriebscommunity im vergangenen Jahr beschäftigt haben. Klicken Sie auf die roten Überschriften, um auf den jeweiligen Beitrag zu gelangen.

Die Top 10 der meistgelesenen Artikel:

Das Kartell im Schlafzimmer

Die Analyse über den Matrazenmarkt ist auch noch ein Jahr nach ihrer Erstveröffentlichung ein Dauerbrenner. Warum und wieso, das weiß nur die Community.

Die 100 wichtigsten Headhunter im Vertrieb

Eine Liste von Experten, die Unternehmen genau die Person liefern, die sie weiterbringt. Bei der anhaltenden Nachfrage nach Topsellern in Deutschland und Europa ist die Beliebtheit dieser Liste verständlich.

Erfolgreiche Vertriebsstrategien

Hinter jedem langfristigen Vertriebserfolg steht sie: Die Strategie. Was erfolgreiche Strategien von den mittelmäßigen unterscheidet, das erklärt Peter Schreiber in seinem Beitrag.

Tipps für die Kaltakquise

Wahrscheinlich die Königsdisziplin des Vertriebs: Die Kaltakquise. Die Tipps von Vertriebscoach Tim Taxis haben hoffentlich zu einer Explosion der Verkaufsabschlüsse geführt.

Der Beste Verkäufer ist als Chef meist unbrauchbar

Das Thema Führung lässt die Vertriebs-Community nicht los. Dieses Interview mit dem Chef der Debeka spricht wohl vielen aus der Seele.

Das sind die zehn wichtigsten Führungsprinzipien für Vertriebler

Wenn Vertriebler einen Mangel haben, dann liegt der im Bereich des Führens von Mitarbeitern – so zumindest der Tenor diverser Studien, die im abgelaufenen Jahr erschienen sind. Grund genug, sich einmal anzuschauen, welche Führungsprinzipien denn die wichtigen sind.

Provisionssysteme sind nicht mehr zielführend

Das liebe Geld. Wer bekommt wie viel und warum – zwei Fragen, die uns alle umtreiben. Dementsprechend stieß dieser Text darüber, wie Unternehmer ihre Vertriebler entlohnen sollten und wie nicht, auf großes Interesse.

Die richtigen Kunden richtig betreuen

Neukunden, Neukunden, Neukunden. Und was ist mit den Bestandskunden? Dieser Artikel hilft dabei, die wichtigen Bestandskunden zu identifizieren und sie dann bedarfsgerecht zu betreuen.

5 Tipps für die perfekte Akquise-Mail

Anrufen, Reden, Mailen. Bei diesen Stufen sind es Nuancen, die die Spreu vom Weizen trennen. Isabel Stühlers Beitrag über die perfekte Akquise-Mail fand großen Anklang in der Community.

Vertriebstrainings: Vermeiden Sie folgende fünf Fehler!

Die Weiterbildung des Vertriebs ist einer der Umsatzhebel in Unternehmen. Doch Vorsicht vor den falschen Methoden, warnte Oliver Schumacher in seinem Gastbeitrag.

 

Bleiben Sie täglich informiert über die neusten Artikel, Nachrichten und Jobangebote - abonnieren Sie unseren BESTSELLER-Newsletter  

Ressort

(c) happy8790

Gastbeitrag

Die Kraft der Weiterempfehlung

Sandra Schubert23.10.2019

Nie war es so schwierig wie heute, die Aufmerksamkeit von Konsumenten auf das eigene Handelsunternehmen zu lenken. Wenn klassische Marketingmaßnahmen nicht mehr zum gewünschten Ziel führen – was hilft dann noch bei der Kundengewinnung? Klar: ein modernes Empfehlungsmarketing in Form von Kundenstimmen, Rezensionen und Bewertungen. Diese wecken Aufmerksamkeit – und zwar online gleichermaßen wie offline. Zudem sorgen sie für einen Vertrauensvorsprung und motivieren zum Besuch um Ladengeschäft oder zum Kauf im Online-Shop.

(c) Pixabay

Gastbeitrag

Wer nicht mitdenkt, hat den Umsatz nicht verdient

Oliver Schumacher16.10.2019

Leider sind viele Verkäufer in ihrem Alltagstrott derart gefangen, dass sie ihre Aufgaben einfach nur abarbeiten, statt einmal darüber nachzudenken, wie man auf Augenhöhe seinen Kunden noch mehr hilft – und im Idealfall dadurch sogar noch höhere Umsätze macht.

(c) Pixabay

Gastbeitrag

Für eine „Ja-Kultur" im Verkauf

Sandra Schubert09.10.2019

Das Ja des Kunden zu erhalten, also seinen Auftrag zu bekommen, ist das erklärte Ziel eines jeden Verkäufers. So weit – so logisch. Doch um dieses Ja aus voller Überzeugung, ohne jeden Druck zu bekommen, ist es an uns, erst einmal selbst Ja zu sagen. Ja zu Situationen, zu Gelegenheiten und vor allem zu Menschen. Dazu zählen übrigens auch wir. Denn nur wenn wir im Inneren ein Ja leben, bekommen wir auch von außen ein Ja – im Verkauf, für unsere Verkäuferrolle und als Mensch!