Ratgeber

Die besten Beiträge aus dem Oktober 2018

aus der Redaktion31.10.2018
(c) Gettyimages/WARCHI;
(c) Gettyimages/WARCHI;

Ein weiterer Monat ist rum. Und wieder mal stellt sich die Frage: Welche Beiträge haben die Vertriebs-Community im Oktober besonders interessiert?

aus der Redaktion

Platz 5: Wo liebe Verkäufer landen

„Ich will nicht aufdringlich sein!“ Dieser Satz rutscht vielen Verkäufern schnell über die Lippen. Was höflich gemeint ist, kann schnell den Weg in die Lieb-Verkäufer-Falle bereiten. Zum Beitrag geht es hier.

Platz 4: Tipps für jeden Aussendienst

Viele Unternehmen schenken dem Außendienst noch zu wenig Aufmerksamkeit. Doch auch hier gilt: Erfolg ist das Abfallprodukt professioneller Arbeit. Zum Beitrag geht es hier.

Platz 3: Persönlichkeit verkauft

Für Kunden sind eine hohe Fachkompetenz und rhetorische Fähigkeiten auf Seiten des Verkäufers selbstverständlich. Für Spitzenleistungen braucht ein Verkäufer mentale Stärke und eine optimistische Persönlichkeit. Zum Beitrag geht es hier.

Platz 2: Wie Sie einen Sales Burnout erkennen und besiegen

Im Vertrieb kann es schnell sehr stressig werden. Die sechs wichtigsten Hinweise darauf, dass sich bei Ihnen ein Sales Burnout anbahnt. Zum Beitrag geht es hier.

Platz 1: Die drei häufigsten Fehler im Verkaufsgespräch

Sie reden mit einem Kunden, alles scheint gut zu laufen. Doch plötzlich kippt die Atmosphäre. Oft tappen Verkäufer in die gleichen Fallen und begehen dieselben Fehler. Zum meistgelesenen Beitrag im Oktober geht es hier.
 

 

aus der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren...

(c) Gettyimages/BrianAJackson;

Ratgeber

5 Tipps, mit denen Sie Ihre Weiterempfehlungsrate verbessern

von Paul Schwarzenholz15.11.2018

Die Wahrscheinlichkeit, von Kunden weiterempfohlen zu werden, erfasst der Net Promoter Score (NPS). In den USA gehört er schon zum Repertoir an KPIs dazu. In Deutschland wird er immer beliebter.

(c) dpa/Andreas Gebert;

Porträt

"Networking ist eine Haltung im Leben"

von David Krenz15.11.2018

Herbert Henzler verantwortete jahrelang das Deutschlandgeschäft der Unternehmensberatung McKinsey. Stetiger Begleiter auf seinem Weg an die Spitze des Beratertums war sein ausgeprägter Sinn, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.

(c) gettyimages/Westend61

Interview

Darum muss Verkäufervergütung flexibel sein

von Heinz-Peter Kieser12.11.2018

Die traditionelle variable Vergütung im Vertrieb vergütet mit Provisionen. Damit wird mit Blick auf die Unternehmensentwicklung und die Marktgegebenheiten ein kapitaler Fehler begangen.