Karriere

Der verschollene Anzug

Thomas Lang19.10.2016
Foto: iStock/gojjump
Foto: iStock/gojjump

Ich arbeitete als Store Manager eines exklusiven Herrenausstatters in Frankfurt. Nach mehreren Verkaufsgesprächen bestellte ein Kunde einen besonders hochwertigen Maßanzug, den er an Heiligabend tragen wollte. Die Bestellung erfolgte in der dritten Novemberwoche, ich konnte ihm also mit bestem Gewissen versichern, dass er das Stück am Festtage würde vorführen können – der Zeitpuffer erschien mehr als ausreichend.

Zufrieden verließ der Kunde das Geschäft – und für mich begann eine wahre Odyssee. Der Stoff, den sich der wohlhabende Käufer ausgesucht hatte, war zunächst vergriffen, die gewünschten Knöpfe nicht verfügbar. Eine Verzögerung reihte sich an die nächste. Und kaum hatte ich mich versehen, war der 21. Dezember gekommen, der Tag, an dem der Kunde den Anzug abholen wollte. Er betrat wie verabredet das Geschäft und ich musste die rosigsten Worten finden, um eine Auslieferung am kommenden Tag zu vereinbaren. Schließlich hoffte ich, der Anzug würde dann endlich eintreffen.

Doch er kam und kam nicht, war „verschollen“ beim Logistiker. Jeden Tag zur selben Zeit betrat der Kunde fortan mein Geschäft; jeden Tag versuchte ich ihn zu beruhigen, allerdings mit immer weniger Erfolg. Er gestatte mir einen allerletzten Versuch: am 24.12. um 11 Uhr. Aber auch zu dieser Stunde war die Lieferung nicht da, obwohl hoch und heilig zugesichert. Als ich gerade versuchte, irgendwie lebend aus dieser fatalen Situation herauszukommen, sah ich, wie der Paketbote auf mein Geschäft zu lief. Instinktiv und überlaut rief ich: „Da ist er!“ (ohne es wirklich zu wissen), nahm das Paket entgegen und öffnete es. Es war der Anzug! Und er passte auf Anhieb. Uff!

 

Thomas Lang ist Geschäftsführer der dtms converting communications GmbH in Mainz.

Thomas Lang

Ressort

(c) Shutterstock

Gastbeitrag

CRM-Einführungsprojekt auf Kurs – Wie Sie richtig starten

Claudio Endres30.06.2020

Ein intelligentes Tool für das Customer Relationship Management (CRM), in dem alle Daten zu Kunden gesammelt werden, bietet bildet die Grundlage des modernen Vertriebsmanagements.

(c) Getty Images/rclassenlayouts

Studie

Vertriebskennzahlen 2020

aus der Redaktion25.06.2020

Kennzahlen sind schon immer ein wichtiges Instrument im Vertrieb, doch in Zeiten der Corona-Pandemie gewinnen sie weiter an Bedeutung.

(c) Getty Images/YinYang

Gastbeitrag

Wie managt man Vertriebsteams aus dem Homeoffice und in Krisenzeiten?

Sergei Anikin20.05.2020

Die Corona-Krise stellt den Alltag der Menschen auf den Kopf. Und viele Unternehmen sind inzwischen auch im Survival-Modus. Doch wie managt man ein Team im Rahmen der Corona-Pandemie digital und aus dem Homeoffice – und geht gleichzeitig sinnvoll mit der Krise um?