Ratgeber

Für mehr Büro-Fitness

von Jan-Frederik Kolthoff10.07.2017
© Andreas Costanzo
© Andreas Costanzo

Muskel- und Skeletterkrankungen plagen viele Menschen, insbesondere wenn ihr Arbeitsalltag hauptsächlich aus Sitzen besteht. Kleine Pausensporteinheiten können hier Wunder wirken und sind auch mit einfachsten Mitteln möglich.

von Jan-Frederik Kolthoff

Übung 1: Außenrotation der Schultern mit Thera-Band

Rundrücken adé! Diese Übung ist unscheinbar aber ein wahrer Geheimtipp, insbesondere für Schreibtischtäter. Die Bewegung mit Hilfe des Thera-Bands bringt Ihre Oberarme im Schultergelenk nach hinten und sorgt somit für eine nachhaltig aufrechte, zentrierte Körperhaltung. Diese kleine Justierung wirkt Wunder und empfehlen wir auch speziell für Führungskräfte. Ein geweiteter, offener Brustkorb und entspannte tiefe Schultern signalisieren Kommunikationsbereitschaft, Souveränität und Entspanntheit.

Effekt: Kräftigung des Schultergürtels und der Rotatorenmanschette

Tools: Thera-Band

Vorbereitung: Aufrechter, schulterbreiter Stand. Halten Sie das Thera-Band vor dem Körper im Untergriff in etwa schulterbreit. Achten Sie auf eine stabile Körperhaltung, spannen Sie die Bauch- und Gesäßmuskulatur leicht an und drücken Sie Ihr Brustbein etwas nach vorne raus. Die Oberarme liegen eng am Körper an.

Ausführung: Die Unterarme werden kontrolliert nach außen rotiert und langsam zurückgeführt. Dabei sollte das Thera-Band seine Spannung nie ganz verlieren. Die Ellbogengelenke bleiben während der gesamten Bewegung am fixierten Drehpunkt, möglichst eng am Körper anliegend. Die Handgelenke sind fest.

Dauer: 3 x 15 Wiederholungen.

 Fotos: Andreas Costanzo

Über den Autoren:

© Andreas Costanzo

Jan-Frederik Kolthoff ist Geschäftsführer der Move UP Gesellschaft für Gesundheitsmanagement mbH. Nach seiner Ausbildung zum Sportphysiotherapeut als Athletiktrainer in der Bundesliga unterwegs (Wacker Burghausen, FC St. Pauli) hat Jan-Frederik Kolthoff das Konzept der Bewegten Mittagspause vor fünf Jahren entwickelt. Grundlage ist eine Analyse aller Belastungen des Büroalltags und daraus resultierenden Krankheitsbilder. Jan Kolthoff entwickelt mit seinem Unternehmen Move UP GmbH Konzepte im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements, insbesondere in Form von Bewegungskonzepten und Employer Branding Kamapagnen.

von Jan-Frederik Kolthoff

Das könnte Sie auch interessieren...

(c) gettyimages/guvendemir

Ratgeber

7 Tipps, mit denen neue Vertriebler schneller verkaufen

von Oliver Schumacher22.05.2018

Neue Verkäufer sollen schnell durchstarten und möglichst rasch verkaufen. Damit das gelingt, müssen die Weichen von Beginn an richtig gestellt sein.

(c) gettyimages/Caiaimage/Tom Merton

Ratgeber

Welche Rolle die Neukundenakquise im Vertrieb spielt

von Fritz Meier17.05.2018

Der Vertrieb ist ein elementarer Prozess in jedem Unternehmen. Doch worauf kommt es im Zusammenhang mit Vertriebsprozessen eigentlich genau an und welche Stellschrauben stehen Unternehmen dabei zur Verfügung?

(c) gettyimages/PhotoAlto/Milena Boniek

Ratgeber

Was Großunternehmen von Startups lernen können

von Mario Pufahl17.05.2018

Der moderne Kunde nutzt digitale Kanäle, um eigenständig Produkte zu recherchieren und schreibt lieber E-Mails, als dass er Telefongespräche führt - kann der klassische Vertrieb mit diesem "digitalen Wandel" mithalten?